gesellschaft-für-elektrometallurgie-hochleistungswerkstoffe-emailleindustrie

Vanadiumverbindungen für die Emaille Industrie

Für die Emaillierung von Aluminium, z.B. für Küchenpfannen oder Gerätegehäuse, ist eine niedrig schmelzende Emaille erforderlich. Vanadiumverbindungen der GfE verleihen der Emaille diese Eigenschaft.

Als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Emaille dienen “Emaille-Fritten“, welche alternativ Vanadiumpentoxid (V2O5) oder Ammoniummetavanadat (NH4VO3) enthalten. Zudem ersetzen unsere Vanadium-Chemikalien das früher verwendete giftige Bleioxid. 

Die mit unseren Vanadiumverbindungen hergestellten Emaille-Schichten bestechen durch unverfälschte Farben.

Interessiert? In der nachfolgenden Produktübersicht und in der gesamten Produktübersicht  finden Sie weitere Informationen zu unseren Vanadium-Chemikalien. Der entsprechende Ansprechpartner wird in der rechten Spalte angezeigt. Senden Sie uns bitte Ihre Anfrage

 

 

N Produkt Bezeichnung | Zusammensetzung Lieferform Anfrage
NH4VO3 Ammoniummetavanadat

min. 99,2% NH4VO3 i.Tr.

Nasskuchen
NH4VO3 Ammoniummetavanadat

min. 99,9% NH4VO3; hochrein

Pulver
NH4VO3 Ammoniummetavanadat

min. 99,2% NH4VO3, chemisch rein

Pulver
V Produkt Bezeichnung | Zusammensetzung Lieferform Anfrage
V2O5 Vanadiumpentoxid

min. 99,6% V2O5, chemisch rein

Pulver
V2O5 Vanadiumpentoxid

min. 99,9% V2O5, hochrein

Pulver
V2O5 Vanadiumpentoxid

chemisch rein vermahlen

Pulver
Die Anfragebox ist leer.

Ihr Ansprechpartner

Klaus Mühlbacher
Tel.: +49 (0)911 9315-334

News

Die GfE auf der glasstec 2018

1.280 Aussteller und mehr als 42.000 Besucher aus über 120 Ländern: zur 25....

Mehr »

Nächste Messe

30.04.2019 - 01.05.2019

SVC TechCon 2019

Annual Technical Conference of the Society of Vacuum Coaters

Mehr »

Presse

AMG Titanium Alloys and Coatings Honored with 2016 Supplier Award...
(11/2016)

Mehr »