Grundsatzerklärung der Geschäftsführung

  • zur Arbeitsschutz- und Umweltpolitik

Arbeits- und Anlagensicherheit sowie Umweltschutz sind wesentliche Themen zur Sicherstellung unseres Anspruches ein führender Hersteller  von Spezialmaterialien zu sein.
Wir fördern innovative Projekte und berücksichtigen den Arbeits- und Umweltschutz sowie die Störfallvorsorge bei der Aus- und Fortbildung unserer Mitarbeiter. Dazu gehören in erster Linie die Sensibilisierung für Arbeitsschutz- und Umweltbelange und die Information unserer Mitarbeiter.


Wir führen ein Arbeitsschutz- und Umweltmanagementsystem zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Arbeitsschutz- und Umweltleistung.
Um die Einhaltung unserer Arbeitsschutz- und Umweltleitlinien zu gewährleisten, haben wir ein intensives Arbeitsschutz- und Umweltmanagement gemäß OSHAS 18001 bzw. DIN EN ISO 14001 in unsere Geschäftsstrategien integriert. Das Sicherheitsmanagementsystem zur Störfallvorsorge ist darin enthalten.

Die Förderung des Arbeitsschutz- und Umweltbewusstseins aller Mitarbeiter ist Teil unserer Unternehmenskultur.
Wir fördern und schulen das Bewusstsein unserer Mitarbeiter in Bezug auf den Umweltschutz, Arbeits- und Anlagensicherheit auf allen Betriebsebenen und stellen hinreichend personelle Ressourcen für das Arbeitsschutz- und Umweltmanagement bereit. Jede Führungskraft ist für die Umweltverträglichkeit und die Arbeitssicherheit in seinem Einflussbereich verantwortlich.


Die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen ist für uns selbstverständlich.
Durch Weiterbildung unserer Mitarbeiter und kontinuierliche Überprüfung  der Aktualität rechtlicher Anforderungen ist die Rechtskonformität sicher-gestellt. Wir pflegen einen offenen Dialog mit Behörden, Interessengruppen, Kunden,  Lieferanten und der Öffentlichkeit.

Download Grundsatzerklärung zur Arbeitsschutz- und Umweltpolitik (Stand: November 2018)

 

  • zur Qualitätspolitik

Wir wollen das Vertrauen und die Zufriedenheit unserer Kunden gewinnen und bewahren.
Ein hoher Qualitätsstandard unserer Produkte und Dienstleistungen ist für uns selbstverständlich. Die Überwachung und die kontinuierliche Verbesserung der Kundenzufriedenheit ist für unser Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Unser oberstes Ziel ist daher die pünktliche Belieferung unserer Kunden mit qualitativ einwandfreien Produkten.

Qualität ist Verpflichtung aller Mitarbeiter der GfE.
Jeder Mitarbeiter des Unternehmens trägt  an seinem Arbeitsplatz zur Verwirklichung unserer Qualitätsziele bei. Es ist daher Aufgabe eines jeden Mitarbeiters, vom Auszubildenden bis zum Geschäftsführer, alle Anforderungen zu erfüllen und an der kontinuierlichen Verbesserung (KVP) mitzuwirken.

Es ist immer günstiger, die Sache gleich richtig zu machen. Wir setzen uns Null-Fehler zum Ziel und beheben Fehler konsequent.
Fehlervermeidung hat Vorrang vor Fehlerbeseitigung. Fehler sind Abweichungen von Vorgaben. Sie erhöhen unsere Kosten und mindern unsere Wettbewerbsfähigkeit. Nicht nur die Fehler selbst, sondern die wahren Ursachen der Fehler müssen erkannt und beseitigt werden.

Engagement und Können unserer Mitarbeiter sind das größte Kapital der GfE.
Die Qualität unserer Arbeit und unsere Zusammenarbeit bestimmen unseren Erfolg. Motivierte Mitarbeiter in einem optimalen Arbeitsumfeld sind wesentliche Voraussetzung für die Qualität unserer Produkte. Ständige Führungsaufgabe ist es deshalb, neben der Förderung des Qualitätsbewusstseins für die erforderliche Aus- und Weiterbildung zu sorgen.

Wirtschaftlichkeit und Qualität sind kein Widerspruch.
Wir wollen durch eine fehlerfreie, wirtschaftliche und umweltgerechte Gestaltung unserer Arbeit eine marktgerechte Qualität von Produkten und Dienstleistungen bei wettbewerbsfähigen Kosten erreichen.

Download Grundsatzerklärung zur Qualitätspolitik (Stand: November 2018)

 

  • zur Energiepolitik

Die GfE verpflichtet sich zur kontinuierlichen Verbesserung ihrer energiebezogenen Leistung.
Ein Großteil der Produktionsprozesse in der GfE ist sehr energieintensiv. Optimierung des Energieeinsatzes, Senkung des Energieverbrauchs und Steigerung der Energieffizienz  bedeuten deshalb neben dem schonenden Umgang mit Ressourcen und dem Schutz der Umwelt immer auch gleichzeitig eine  Verbesserung  unserer  Wettbewerbsfähigkeit.

Die GfE verpflichtet sich, die zur Erreichung der Energieziele des Unternehmens notwendigen Ressourcen bereitzustellen und die Verfügbarkeit aller dafür erforderlichen Informationen zu gewährleisten.
Zur Einführung, Verwirklichung, Aufrechterhaltung und Verbesserung unseres Energiemanagements sowie zur kontinuierlichen Verbesserung der energiebezogenen Leistung haben wir einen Managementbeauftragten bestimmt und die Zustimmung zur Bildung eines Energieteams erteilt. Wir werden diesem Team alle erforderlichen personellen, technologischen und finanziellen Ressourcen und Informationen zur Verfügung stellen, um gemeinsam die strategischen und operativen Energieziele zu erreichen.

Die GfE verpflichtet sich zur Einhaltung aller geltenden gesetzlichen Forderungen und anderer, durch die Organisation eingegangener Anforderungen bezüglich Energieeinsatz, -verbrauch und -effizienz.
Die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen ist für uns selbstverständlich. Durch kontinuierliche Überprüfung der Aktualität rechtlicher Anforderungen ist Konformität sichergestellt.

Initiativen zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung werden unterstützt.
Der Erwerb energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen und Vorschläge zur Verbesserung der Energieeffizienz im Unternehmen werden aktiv gefördert.  

Download Grundsatzerklärung zur Energiepolitik (Stand: November 2018)

Die Anfragebox ist leer.

News

Die GfE auf der glasstec 2018

1.280 Aussteller und mehr als 42.000 Besucher aus über 120 Ländern: zur 25....

Mehr »

Nächste Messe

30.04.2019 - 01.05.2019

SVC TechCon 2019

Annual Technical Conference of the Society of Vacuum Coaters

Mehr »

Presse

AMG Titanium Alloys and Coatings Honored with 2016 Supplier Award...
(11/2016)

Mehr »